WE LOVE PASTEL: Das Comeback des Jahres

Egal ob Zartrosa, Mint, Salbei oder Apricot - Pastelltöne erleben nicht nur in der Modewelt ein riesen Comeback. Das Spektrum der Pastellnuancen ist gewaltig und gerade dies ermöglicht das abwechslungsreiche Spielen mit diesen Farben, sowohl in der Dekoration als auch in der Einrichtung. Die sanften Farben können zum einen einen entspannenden Rückzugsort schaffen, zum anderen ein charmantes Retro-Ambiente in Ihre Küche zaubern oder auch ein einzigartig gemütliches und zugleich modernes Farbkonzept für Ihr gesamtes Zuhause bilden. Hier 8 Tipps den Trend des Jahres in Ihre Einrichtung zu integrieren.

1. Entdecken Sie den Charme von Pastelltönen neu

Früher waren nur die Pastellfarben Babyrosa und Babyblau für Kleinkinder im Trend. Folglich wurden Pastelltöne, als sie in den 50er und 60er Jahren aufkamen, mit Kindlichkeit und Weiblichkeit assoziiert. Zu dieser Zeit wurden diese häufig mutig mit Schwarz oder anderen Kontrastfarben kombiniert um ein klares Designstatement zu setzen. Auch heute noch haben Pastelltöne mit einem mädchenhaften Image zu kämpfen. Dabei beweisen diese in der Kombination mit weiß und schlichten Möbeln eine erfrischende und durchaus erwachsene Wirkung. Wenn Sie also planen, Ihr Zuhause neu zu gestalten oder einfach Akzente zu setzen, entdecken Sie diesen wundervollen Farbtrend mit aufhellendem Effekt für sich.

2. Pastelltöne in der Kücheneinrichtung

Pastellfarben sorgen für ein neues und beschwingtes Lebensgefühl. Warum holen Sie sich diese gute Laune nicht in die Küche? Kücheneinrichtungen haben eine lange Tradition in den Farben Weiß, Beige und Schwarz in unterschiedlichsten Nuancen kombiniert mit verschiedenen Oberflächen. Seit einigen Jahren wandelt sich dies allerdings – mittlerweile sind Kühlschränke, Öfen und andere Haushaltsgeräte wie beispielsweise Standmixer in fast jeder erdenklichen Farbe erwerblich. Bezaubernde Pastelltöne wie Flieder, Apricot oder Buttergelb harmonieren perfekt miteinander und sind eine wundervolle Möglichkeit Ihre langweilige Küche in einen inspirierenden Ort zu verwandeln.

3. Gemütliche Pastelltöne schaffen Ruhe

Helle Nuancen des Farbspektrums haben eine beruhigende Wirkung – auch in Ihrem Zuhause. Geschickt verwendet, schaffen Pastelltöne einen Rückzugsort, an dem man ganz entspannt die Seele baumeln lassen kann. Egal ob im Badezimmer, Schlafzimmer oder Wohnzimmer, Textilien in sanften Pastelltönen sorgen für eine heitere Atmosphäre. Wenn Sie eher einen maskulineren Charme in den eigenen 4 Wänden bevorzugen, können Sie Pastelltöne perfekt mit dunklen Farben oder klaren geometrischen Formen kombinieren. Auch dunkle Materialien wie beispielweise Hartholzboden, dunkeln Fliesen oder massive Arbeitsplatten helfen eine ausgewogene Balance zu schaffen.

4. Unser Dream Team: Pastelltöne und Country Cottage Look

Wenn Sie, genau wie wir, auch den entspannten Charme des Shabby Chics sowie den rustikalen, verwitterten Look des klassischen Cottage Stils lieben, bieten Pastellfarben eine willkommene Ergänzung hierzu. Für diesen Look empfiehlt es sich, Möbelstücke, deren Material oder Form Sie besonders mögen, miteinander und Pastelltönen zu mixen und Sie werden überrascht sein. Besonders gut eignen sich Farbschattierungen von Weiß, Buttergelb, Zartrosa, Mintgrün und Himmelblau, um die natürlichen Einflüsse des Cottage Looks hervorzuheben. Verwittertes und leicht mitgenommenes Holz kann für dieses Design eine schöne Basis schaffen, ergänzt durch antike Stücke und Pastelltöne – Eine perfekte Kombination zweier Einrichtungstrends.

5. Nur Mut zu Pastell

Viele Hausbesitzer scheuen davor zurück, Pastellfarben zu verwenden, da sie befürchten, dass ihr schickes Zuhause zu sanft und jugendlich wirken könnte. Doch anstatt sich anfangs über die Farbtöne zu sorgen, sollten Sie lieber zuerst gezielt Möbelstücke auswählen, die Ihnen besonders am Herzen liegen, um dieses dann mit Hilfe von Pastelltönen neu in Szene zu setzen. Überlegen Sie dann welche Farben und Muster dazu passen könnten. Arrangieren Sie beispielsweise Ihr Lieblingssofa in Kombination und einem Beistelltisch mit floralen Mustern, Streifen oder gepunkteten Textilien in Pastellfarben und verzaubern somit Ihre alten, geliebten Möbelstücke.

6. Perfekte Harmonie mit Holz

Die beachtliche Vielseitigkeit von Pastelltönen ermöglicht das Kombinieren mit unterschiedlichen Naturmaterialien. Besonders gut lässt sich der Pastelltrend allerdings mit Holz verknüpfen wie beispielsweise Holzpanelen, Holzböden, Rattanmöbeln und vielen mehr in Ihrer Einrichtung. Sowohl helles Holz wie helle Eiche, Bambus oder helles Ahornholz eignet sich zur Komplementierung Ihrer Pastelldekoration. Wenn Sie lieber einen stärkeren Kontrast erzielen möchten, empfiehlt sich das Spiel mit Kirschenholz und zarten Pink- oder Pfirsichtönen. Wunderbar harmonieren auch Mahagoni oder ein dunkelbraun gebeiztes Holz mit Pastellgelb, Himmelblau oder Mint.

7. Pastelltöne sind vielseitig!

Pastell ist nicht gleich Pastell – Sie sind für jedermann und nicht nur für jene mit einem jugendlichen oder sehr verspielten, femininen Stil geeignet. Auch Puristen können den Trend für sich entdecken. Beispielsweise harmonieren die Farben Marineblau und Türkis wunderbar mit einem zarten Himmelblau und verwandeln beispielsweise jedes männliche und schlichte Schlafzimmer in einen lebendigen Raum. Arrangieren Sie hierfür einfach verschiedenfarbige Kissen auf dem Bett. Das Ergebnis wird zeigen: Pastelltöne, in Kombination mit kräftigen Farben und Mustern, schaffen eine unvergleichbare Tiefe und setzen Akzente.

8. Lassen Sie sich inspirieren - überall

Jeder von uns hat unterschiedliche Quellen für seine Kreativität. Sollten Sie allerdings einmal Inspiration brauchen, muss man nicht immer in die Ferne schweifen. Besuchen Sie doch beispielsweise einen lokalen Süßigkeitenladen oder machen Sie einen Spaziergang durch den botanischen Garten. Sie werden überrascht sein wie Pastelltöne uns in unserem Alltag umgeben. Lassen Sie sich davon beflügeln: Überlegen Sie welchen Raum Sie Zuhause in Angriff nehmen, um diesen mit frischen Pastelltönen zu einem charmanten Ort zu verwandeln!